Die Steuerliche Forschungsförderung beantragen – webImpuls

Wer kann die steuerliche Forschungsförderung beantragen? Wo wird der Antrag gestellt und wie sieht das Antragsverfahren aus? Diese und weitere Fragen beantwortet Berater Dr. Jörg Rupp im webImpuls des BVMW zur Forschungszulage.

Steuerliche Forschungsförderung beantragen

Voraussetzungen

Jedes Unternehmen, das in Deutschland steuerpflichtig ist, ist somit antragsberechtigt.

Das Projekt muss nachweislich innovativ sein: dafür definiert der Gesetzgeber Forschung und Entwicklung als systematische Erweiterung des Wissenstandes und fünf Innovationskriterien, die zu erfüllen sind:

  • neuartig
  • schöpferisch
  • ungewiss
  • systematisch
  • übertragbar

Nachweis der Forschungstätigkeit – das müssen Sie beachten

Die Beantragung findet in zwei Etappen statt:

  1. Bescheinigung beantragen: Dieser Antrag wird vor, während, oder nach dem Projekt bei der Bescheinigungsstelle gestellt und dient dem Nachweis der Forschungstätigkeit.
  2. Steuerliche Forschungsförderung beantragen: Wurde die Bescheinigung ausgestellt, wird dann die Forschungszulage beim Finanzamt beantragt, nach Ablauf des Wirtschaftsjahres.

Tipps für den Antragsteller

Steuerliche Forschungszulage beantragen & Beratung

Das Projekt kann also über mehrere Jahre laufen, die Forschungszulage kann auch mehrere Projekte parallel fördern. Jedoch ist die Gesamtfördersumme auf 1 Mio. Euro begrenzt. Nach jedem Wirtschaftsjahr muss also die steuerliche Forschungsförderung erneut beantragt werden. Auch die Bescheinigung verliert die Gültigkeit nach Ablauf des Wirtschaftsjahres und wird somit erneut beantragt.

Forschungszulage beantragen – so geht’s!

Wir empfehlen frühzeitig mit der Planung der Forschungszulage zu beginnen, außerdem sind die Personalkosten Ihres Projektes zu dokumentieren.

Steuerliche Forschungsförderung beantragen: Profitieren Sie von unserer Beratung

In unserer Forschungszulage Beratung evaluieren wir Ihr Projekt und prüfen, ob es die Voraussetzung der steuerlichen Forschungsförderung erfüllt. Können wir Ihnen die Forschungszulage empfehlen oder kommen andere Förderprogramme infrage, bieten wir Ihnen außerdem die Beantragung im Full-Service an. Somit haben Sie keinerlei bürokratischen Aufwand.

Stellen Sie uns jetzt kostenfrei sowie unverbindlich Ihr Projekt vor.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Gemeinsam suchen wir Ihnen ein passendes Angebot für Ihr Projekt. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin per E-Mail. So erreichen Sie uns:

Per E-Mail: info@dorucon.de

Per Telefon: 0681 976 898-10